top of page

Woher nimmt eigentlich der Körper die Energie für das Ausdauertraining?

Aktualisiert: 29. Dez. 2021

Tägliche Energieaufnahme durch die Ernährung ist notwendig, um überhaupt am Leben zu bleiben. Die Energie benötigt der Körper aber nicht nur fürs Überleben, sondern auch für jegliche Bewegung und Sport. Die gewonnene Energie aus den Lebensmitteln kann der Körper zum Teil sofort verwenden - zum anderen Teil aber auch speichern. Die gespeicherte Energie wird dem Körper später zur Verfügung gestellt durch zwei Speicher. Im einen Speicher werden die Kohlenhydrate als Zucker (Glukose) gesammelt und im anderen die Fette als Lipode. Aus welchen Speicher nimmt der Körper aber jetzt letztendlich die Energie beim Ausdauertraining? Die Antwort ist: Je nachdem wie intensiv sie trainieren! Bei höheren Belastungen (höherer Puls) wird er aus dem Kohlenhydratspeicher die Energie nehmen, die aber im Grunde nicht mehr als für 90 min reicht. Trainieren sie dagegen im Bereich von 65 bis 75% ihrer maximalen Leistung (Puls), sind Sie im Fettverbrennungsbereich. In dem Bereich können Sie die Energiegewinnung auch stundenweise anhalten.







3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page