top of page

Wieso ist "Bequemlichkeitsnahrung" so verkehrt?

Diese Sachen kennt Jeder. Man hat wenig Zeit und greift schnell nach irgendwelchen Fertiggerichten. Diese sind schon schön vorbereitet (oder zur Hälfte) und sind deshalb unsere Retter in der Not. Was, wenn diese Produkte aber zum Alltag werden? Dann führt die geringe Nährstoffdichte zu verschiedenen Mängeln. Der Mangel dann zu Beschwerden und die Beschwerden zu chronischen Beschwerden und Krankheiten. Nicht zu vergessen, die überschüssigen Kalorien und ungesunden Fette, die ebenso unser Leben auf Dauer beschränken. Und zum Schluss noch die Liste an Zusatzstoffen, die sowieso nicht für den Körper gedacht sind. Die Bequemlichkeitsnahrung sollte wirklich für Ausnahmen vorgesehen sein, anstelle einer Gewohnheit.




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page